Print-Logo Bodenheim

Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Bodenheim am 22.01.2017

Erfolgsgeschichte Bodenheim 2.0

Ortsbürgermeister Thomas Becker-Theilig zeigte sich mit seinen Beigeordneten bei seinem diesjährigen Vortrag zum Neujahrsempfang im Bürgerhaus Dolles äußerst zufrieden mit der zurückliegenden Gemeindeentwicklung in 2016. Prominente Vertreter der Landesregierung, des Landtages und die drei aktuellen Landratskandidaten unterstrichen mit ihrer Anwesenheit den bedeutenden Stellenwert Bodenheims innerhalb der rheinhessischen Wein- und Kulturlandschaft.
Das Duo „Violincello“ (I. Aguilera und E. Scholz) lieferte mit seinen klassischen Musikbeiträgen einen gelungenen festlichen Rahmen für die Veranstaltung.

Die Umsetzung zahlreicher Projekte und das gezeigte reichhaltige Kultur- und Freizeitangebot in der Gemeinde wären ohne das große ehrenamtliche Engagement aus der örtlichen Politik und aus den Vereinen nicht möglich. Daher bedankte sich Becker-Theilig bei allen Aktiven und gratulierte zu den einzelnen Erfolgen und Jubiläen. Der große Chor „Free Voices“ des MGV Concordia feiert dieses Jahr sein 15-jähriges Bestehen gemeinsam mit dem 30-jährigen Jubiläum der Bodenheimer Schoppengarde. Ferner betonte er den verdienten Anteil des Bodenheimer Gewerbes. Die ange-siedelten Unternehmen tragen ihren Teil zu einem innovativen und stetig wachsenden Bodenheim bei.

Stolz lobte der Ortsbürgermeister den Erfolg der Bodenheimer „Premium-Weinfeste“ und drückte hierfür den Verantwortlichen des Verkehrsvereins seine Wertschätzung aus. Auch der wachsenden Beliebtheit des „grandiosen Nikolausmarktes“ dank dem Team um Sabine Leber, Christian Lütkemeier und Volker Schäfer zeigte er seine Anerkennung.
Drei besondere Produkte feierten im letzten Jahr anlässlich der vielfältigen Sonderveranstaltungen rund um das Rheinhessen-Jubiläum bahnbrechende Erfolge: Die „Rheinhessen-Revue“ von Johannes Schöller, welche „alle Zeitrekorde gebrochen hat“, so Becker-Theilig. Die Rückkehr des Schneider-Karussels auf dem Albansfest erweckte bei vielen Bodenheimern leuchtende Augen und Kindheitserinnerungen. Die von der Gemeinde organisierte Dampflokfahrt mit den historischen Rheingoldwagen quer durch Rheinhessen wiederum dürfte für die Beteiligten für immer ein unvergessener Erinnerungsmoment bleiben.
Als weiterhin beliebte Fremdenverkehrsgemeinde mit hervorragenden Gastronomiebetrieben ergänzen die hoch prämierten Bodenheimer Weine das Bodenheimer Alleinstellungsmerkmal. Deshalb wisse man die großen Verdienste der Winzerfamilien mit ihren Spitzenweinen zu wertschätzen, die sich national und international erfolgreich den Wein-Wettbewerben stellen.
Ein herzlicher Dank ging außerdem an die Aktiven der französischen und italienischen Partner-schaftsausschüsse für Seurre und Grezzana für die Beiträge zur europäischen Völkerverständi-gung. Zum 25-jährigen Jubiläum der Gemeinde Grezzana gratulierte Becker-Theilig herzlich.

Bodenheim ist über die Gemeindegrenze hinaus bekannt als ein beliebter Standort zum Wohnen, für das Gewerbe und zum Arbeiten. So steigt die Nachfrage nach Wohn- und Gewerbeflächen stetig. Dieser mit den einzelnen (Bau-)Maßnahmen gezielt zu entsprechen und die Entwicklung Bodenheims voranzutreiben, bringt die Gemeindeverwaltung mittlerweile an ihre Belastungsgren-zen. Nicht zu vergessen sei in diesem Zusammenhang, dass diese Arbeit noch immer ehrenamtlich erfolgt, hob der Ortsbürgermeister hervor.
So blickte er stolz auf die Fertigstellung der „Klasse Trasse“ zurück und die Eröffnung dieses jahr-zehntelangem und viel diskutierten Bauprojektes, der Ortsrandstrasse. Verbesserungen zur Be-schilderung und Befahrungsweisen sind eingeleitet. Weiter informierte Becker-Theilig die Bürger über zahlreiche geplante Maßnahmen zur Ortskernsanierung und zukünftigen Entwicklung Boden-heims.

Der Ausblick der Festrede lieferte anschaulich vielfältige Impressionen zum bevorstehenden Ortsgeschehen.
So präsentiert sich Bodenheim als einmal mehr über die Landesgrenze hinaus bekannte Fremdenverkehrsgemeinde und in der Tat „Fit für die Zukunft“.

Artikel verfasst: 05.02.2017