Print-Logo Bodenheim

Spielleitplanung

Bodenheim arbeitet seit Jahren an der Realisierung von kinderfreundlichen Strukturen und hat deshalb die Spielleitplanung eingeführt. Sie ist Pilotprojektgemeinde mit Vorbildfunktion für das Land Rheinland-Pfalz.
Die Aufgabe der Spielleitplanung ist es, die nachhaltige Entwicklung unserer Ortsgemeinde Bodenheim auf die Sichtweisen und Bedürfnisse von Kindern abzustimmen. Daher ist die Beteiligung von Mädchen und Jungen ein wichtiger Bestandteil für die Umsetzungsschritte.

SLP wird von der Idee getragen, über ein bestimmtes Verfahren zwischen Bürgerschaft, Verwaltung, Politik und Planung Lebensräume familienfreundlich gestalten zu können und damit für Kinder Jugendliche und ihre Familien attraktiver zu machen. Im folgenden soll aufgezeigt werden, welche Vorteile das Verfahren SLP für Bodenheim hat, die das Ziel der Kinder- und Familienfreundlichkeit verfolgen.

  • Verbesserung der Lebens- und Entwicklungsbedingungen für Kinder und Jugendliche
  • Beteiligung vermittelt Kindern Annerkennung und Wertschätzung. Sie sind wichtig, sie werden ernst genommen. Das stärkt das Selbstbewusstsein und damit die seelische Gesundheit.
  • Ausweisung und Gestaltung von Flächen, die Bewegungsbedürfnissen von Kindern gerecht werden, tragen zur positiven Entwicklung dieser Kinder und Jugendlichen bei
  • Abstimmung von Spielräumen und Verkehrswegen trägt zur Sicherheit der Kinder und Jugendlichen bei.
  • Verbesserung des sozialen Miteinanders in Bodenheim
  • Verbesserung der Gemeinschaft durch Zusammenarbeit in gemeinsamen Aktionen.
  • Stärkung des Gemeinsinns.
  • Die Abstimmung des Investitionsbedarfs mit der Bürgerschaft ermöglichen höhere Akzeptanz für Schwerpunkte.
  • Zielgenauere Planung von Investitionen
  • Investitionen können dichter am Bedarf geplant werden.
  • Investitionen werden mit größerer Wahrscheinlichkeit auch angenommen und entsprechend genutzt
  • Höhere Identifikation der Kinder und Jugendlichen mit Angeboten der Einrichtungen lässt einen sorgsameren Umgang erwarten.