Print-Logo Bodenheim

Alter Jüdischer Friedhof

Der jüdische Friedhof in Bodenheim liegt wie auch anderwärts außerhalb des Ortes und diente seit 1883 der jüdischen Gemeinde als Begräbnisstätte. Die 40 Grabsteine, die man hier vorfindet, stammen aus dem 19. und 20. Jahrhundert, überwiegend hebräisch und deutsch beschriftet. Es ist anzunehmen, dass schon im Mittelalter Juden in Bodenheim lebten. Im Jahre 1853 bestand die jüdische Gemeinde aus 118 Personen. Das Judenviertel befand sich aller Vorraussicht nach in der heutigen Obergasse.
Die einstige Synagoge wurde 1835 nach Plänen des Großherzöglichen Kreisbaumeisters Wetter (Mainz) fertiggestellt und ihrer Bestimmung übergeben. Von der jüdischen Vergangenheit ist außer dem Friedhof nichts erhalten geblieben.